Prof. Michael Kaufmann
Prof. Michael Kaufmann - seit 2009


Clemens Birnbaum
Clemens Birnbaum - 2002-2009


Andreas Altenhof
Andreas Altenhof - 1993-2002


Künstlerische Leitung

Seit dem 1. August 2009 ist Prof. Michael Kaufmann Intendant des Kurt Weill Fest Dessau. Er debütierte 2011 mit „Berlin im Licht“, dem Auftakt zu einem dreijährigen Festspielzyklus, der sich den Lebens- und Arbeitsstationen von Kurt Weill widmet. Das folgende Festival 2012 „Hommage à Paris“ war mit 13.500 Besuchern das bisher erfolgreichste Festival!
Zuvor war Kaufmann sieben Jahre Intendant der Philharmonie Essen, der er als Gründungsintendant zu internationalem Ansehen verhalf.
Bereits während seines Studiums der Germanistik, Rhetorik und Ethnologie in Tübingen übernahm Kaufmann die Organisationsleitung des Landesjugendchores Baden-Württemberg. Anschließend war er technischer Organisator bei den Ludwigsburger Festspielen und Geschäftsleiter des Süddeutschen Madrigalchores.
1991 übernahm er die Orchesterdirektion des Gürzenich-Orchesters Köln und wurde 1995 zum Betriebsdirektor, der Betriebs- und Servicegesellschaft der Kölner Philharmonie KölnMusik GmbH bestellt. Gleichzeitig übernahm er auch die Leitung von KölnTicket, einem regionalen Dienstleister für Kartenverkauf und fungierte von 1993 bis 1999 als Koordinator der MusikTriennale Köln GmbH. Nach der Tätigkeit als Geschäftsführer der Kölnarena Management GmbH gründete Kaufmann im Frühjahr 2000 ein Büro für Kulturmanagement.
Kaufmann ist Beiratsmitglied des Deutschen Musikwettbewerbs und Persönliches Mitglied des Landesmusikrates Nordrhein-Westfalen.
2006 wurde er durch die Deutsche Phono-Akademie in die Jury „ECHO Klassik“ und 2007 in die Jury „ECHO Jazz“ berufen. Im Jahr darauf erfolgte seine Berufung zum Honorarprofessor an die Folkwang Hochschule Essen.
Kaufmann erhielt 1996 die Auszeichnung durch die Deutsche Phono-Akademie mit dem „ECHO Klassik“-Sonderpreis für die MusikTriennale Köln als Festival des Jahres.
2006 wurde er mit dem „Würth-Preis“ der Jeunesses Musicales Deutschland ausgezeichnet. Neben dem „Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst“ wurde ihm auch der französische Kulturorden „Chevalier dans l' Ordre des Arts et des Lettres“ verliehen.
Die Förderung der musikalischen Bildung von Kindern und Jugendlichen liegt Kaufmann besonders am Herzen. Neben der Entwicklung des Integrationsprojekts „ReSonanz & AkzepTanz“, das er 2004 im sozialen Brennpunkt Essen-Katernberg entwickelte und das 2009 den ECHO-Klassik Sonderpreis der Jury für Nachwuchsförderung im Bereich der Klassik erhielt war Michael Kaufmann von 2008 bis 2010 Vorsitzender des Kuratorium der Stiftung „Jedem Kind ein Instrument“, dem er weiterhin als Mitglied angehört.
Nachdem 2009 im Kösel-Verlag bereits das Buch „ReSonanz & AkzepTanz. Kinder mit Musik und Bewegung stärken: Ein Schulprojekt gestaltet Zukunft“ erschien, folgte im Oktober 2011 beim Irisiana-Verlag die Veröffentlichung des Buches „Das Wunder von Caracas“, das das von José Antonio Abreu initiierte und aufgebaute Sozial-Musikprojekt „El Sistema“ beschreibt.

Seit Dezember 2011 ist Kaufmann außerdem Intendant der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz in Ludwigshafen.







Kontakt

Kurt Weill Zentrum
Ebertallee 63
D-06846 Dessau-Roßlau

Tel.: 0340 - 619595
Fax: 0340 - 611907


Öffnungszeiten
16.02. - 31.10.
Dienstag-Sonntag
10.00 bis 18.00 Uhr

01.11. - 15.02.
Dienstag-Sonntag













Kultureller Gedächtnisort
© Roßdeutscher & Bartel GbR, Leipzig, 2017